Der Beckenboden - die Kraft in Deiner Mitte

Den Beckenboden sieht und spürt man nicht. Trotzdem: Die Muskeln des Beckenbodens kann man willkürlich bewegen. Man kann sie anspannen und wieder locker lassen - wie die Muskeln von Armen oder Beinen. Und ähnlich wie Arme oder Beine, so kann man auch den Beckenboden gezielt trainieren. Das ist sogar wichtig, denn der Beckenboden hat eine „tragende Rolle"- er ist unser „Sprungtuch“.

Seine Muskeln erstrecken sich wie eine Art Muskelplatte vom Schambein bis nach hinten zum Steissbein. Durchbrochen wird diese Muskelplatte von den Körperausgängen für den Enddarm, die Harnröhre und die Scheide. Der Beckenboden schliesst den Bauchraum nach unten ab und trägt die inneren Organe des Bauch- und Beckenraums. Dazu gehören zum Beispiel der Darm, die Harnblase und die Gebärmutter.

Es lastet immer ein gewisser Druck auf dem Beckenboden. Diesem Druck kann nur ein stabiler Beckenboden standhalten. Neben seiner tragenden Rolle hat der Beckenboden eine weitere wichtige Funktion: beim Wasserlassen und Stuhlen öffnet er die Harnröhre/den Enddarm und verschliesst sie auch wieder. Damit dieser Verschluss auch wirklich sicher ist und nicht zum Beispiel beim Lachen, Husten oder Pressen undicht wird, muss der Beckenboden kräftig sein.


Unser Beckenboden-Refresher-Kurs

In unserem Beckenboden-Refresher-Kurs erklären wir Dir an 4 Abenden à 60 Minuten

  • Deinen Beckenboden – Anatomie und Praxis/Wahrnehmung & Kräftigung
  • Beckenbodenfreundliches Alltagsverhalten
  • Den Zusammenhang von Beckenboden und Bauch- sowie Rückenmuskulatur
  • Den Zusammenhang von Beckenboden und Atmung
  • Dein Beckenboden im Sport
  • Mögliche Probleme und Symptome
  • Den Zusammenhang von Beckenboden und Hormonen 


Für wen eignet sich der Beckenboden-Refresher-Kurs?

Für jede/n, die/der mehr über das Thema Beckenboden erfahren möchte

  • Für Mamis, deren Rückbildung schon länger her ist oder nach der Geburt keinen Kurs gemacht hat
  • Für Frauen mit leichten Beckenbodenproblemen (Inkontinenz beim Lachen/Niesen/Husten/Springen/Rennen, Druckgefühl im Unterleib, etc.)
  • Für Frauen die in die Menopause kommen
  • Für interessierte Fachpersonen (Hebammen, Physiotherapeuten, etc.)
  • Für interessierte Fitnesstrainer / Trainer, die viel mit Frauen arbeiten

Gerne organisieren wir auch private Kurse / Workshops / Referate für Gruppen, Vereine, usw. Meldet Euch gerne bei uns, um die Details zu besprechen.